Vortrag von Christine Bauer-Jelinek

Christine Bauer-Jelinek hat am 30. Jänner im Cafe Prückel einen Vortrag gehalten zum Thema

"#sonicht: Was tun bei sexueller Belästigung und Machtmissbrauch"

Inhalt: Die Kampagnen #Aufschrei, #metoo und zuletzt #time's up haben deutlich gezeigt, wie weit verbreitet sexuelle Belästigung und sexualisierte Gewalt sind. Die Diskussionen darüber haben aber auch neue Fragen aufgeworfen: Wieweit lässt sich Alltagsverhalten gesetzlich regeln? Wie kann man schlechtes Benehmen und unpassende Witze sanktionieren? Wann hat Sex mit Macht zu tun? Welche Kompetenzen benötigen Frauen und Männer für einen neuen Umgang miteinander? Welche Maßnahmen nützen eher der Politik als den Betroffenen? Christine Bauer-Jelinek stellt im Vortrag erstmals ihre Thesen und Konzepte dazu vor. Danach ist das Publikum zu einer ausführlichen Diskussion eingeladen.

Vortragende: Christine Bauer-Jelinek ist renommierter Wirtschaftscoach, Seminarleiterin und internationale Referentin für Macht-Kompetenz. Sie zählt zu den Pionieren des Coachings und berät Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Funktionär/innen von Interessensvertretungen und Non-Profit-Organisationen; Gründer/innen und Unternehmer/innen. Als Gastdozentin unterrichtet sie an der Donau-Universität Krems. Weiters ist sie Vorstandsmitglied im Club of Vienna. Sie ist Expertin für Mechanismen der Macht und deren Gender-Aspekte und hat mehrere Sachbücher zu diesem Thema geschrieben. Zuletzt erschienen ist "Machtwort - Angst, Wut und Ohnmacht überwinden" (2017) Aktuell berät Bauer-Jelinek das Parlament bei der Entwicklung und Implementierung einer "Clearingstelle bei sexueller Belästigung und Machtmissbrauch".