Vortrag von Dr. Thomas Roithner

Priv.-Doz. Dr. Thomas Roithner hat am 24. April 2018 einen Vortrag gehalten zum Thema

"Die Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik in Österreich und der EU - eine aktuelle Bestandsaufnahme"

Inhalt: In kaum einer Phase der EU-Sicherheitspolitik hat sich so viel ereignet wie im letzten Jahr. EU-Rüstungsfonds, ständige Militärzusammenarbeit, militärischer EU-Planungsstab, militärisches Schengen, ein militärischer Überprüfungsmechanismus und die Effektivierung der EU-„battle groups“ sind nur einige Beispiele. Im Vortrag werden diese Entwicklungen eingeordnet und im Kontext der Auslandseinsatzpolitik und der EU-Globalstrategie betrachtet. Im zweiten Halbjahr steht für Österreich die EU-Ratspräsidentschaft auf der Agenda und Sicherheitspolitik ist ein Schwerpunkt. Dies stellt die Frage, welche praktischen und strategischen Denkmodelle für Friedenspolitik sich innerhalb und außerhalb der EU bieten.

Vortragender: Dr. Thomas Roithner hat Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Kepler Universität in Linz studiert. Er ist Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft sowie Lektor am Institut für Internationale Entwicklung an der Universität Wien. Derzeit forscht er zur Europäischen Friedenspolitik und kürzlich auch im Rahmen des scientists-in-residence program Salzburg. Er veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche wie journalistische Beiträge zu Fragen der Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik und hat zu diesem Themenkomplex auch zahlreiche Bücher verfasst. Zuletzt erschienen ist "Sicherheit, Supermacht und Schießgewähr. Krieg und Frieden am Globus, in Europa und Österreich" (2018).