Changing Use through (De-)Motorization in Vienna

Titel: Pilot Project for Vienna's Streets: Changing Use through (De-)Motorization

Projektleitung: Prof. Dr. Günter Emberger

Projektzeitraum: Oktober 2016 - Jänner 2017

Inhalt:
Das Projekt ist als Pilotprojekt angelegt, in dem die historische Entwicklung der Straßennützung rund um den Ort der Wiener Staatsoper als Lebensraum und Verkehrsraum untersucht wird. Dies ist ein erster Schritt, innerhalb eines begrenzten Raums die Basis für eine größer konziplierte Studie zu legen, in der mehr Straßen durch die Verwendung  von historischem Material analysiert werden sollen. Als Ergebnis wurden folgende Leistungen erbracht:

- Darstellung der veränderten Nutzung über den Zeitverlauf von 1880 bis in die Gegenwart anhand von interaktiven Karten (GIS),
- Erstellung einer Bilderdatenbank über die veränderte Straßennutzung,
- Hinweise zur Verbesserung der methodischen Anwendung von Bildmaterial in der Forschung.

Publikation:
Gruber, C./Raminger, K./Shibayama, T./Winder, M. (2017): On the Vienna Corso: Changing Street Use and Street Design around the Vienna State Opera House from 1860-1949. Journal of Transport History. Im Reviewprozess.