AUSSCHREIBUNG DES WIENER RUPERT-RIEDL-PREISES 2021

Der Club of Vienna ist eine internationale Vereinigung zur Förderung interdisziplinärer Forschung, die jährlich den Wiener Rupert-Riedl-Preis vergibt. In den eingereichten Arbeiten muss ein Bezug zur evolutionären Erkenntnistheorie ersichtlich, als deren Begründer Rupert Riedl gilt. Arbeiten, die neue oder kritische Zugänge zu evolutionstheoretischen Ansätzen aufgreifen, sind gleichermaßen willkommen.

Gefördert werden interdisziplinäre, theoretische sowie praxisbezogene Arbeiten aus den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften. Die Arbeiten können sowohl auf aktuelle Phänomene Bezug nehmen als auch einen historischen Fokus haben.

Der Club of Vienna richtet sich mit dem Preis vor allem an den wissenschaftlichen Nachwuchs in den jeweiligen Disziplinen. Die Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein (ab 2018) und können in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Bereits einmal eingereichte Arbeiten werden kein zweites Mal berücksichtigt.

Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

 

Kriterien der Preiswürdigkeit

– Verankerung in der Evolutionstheorie
– Interdisziplinarität
– gesellschaftspolitische Relevanz
– wissenschaftliche Exzellenz

 

Bewerbungsunterlagen

– die Arbeit (Masterarbeit, Dissertation, Habilitation)
– Kurzfassung der Arbeit in deutscher Sprache (1-2 Seiten)
– Beurteilung der Arbeit
– Lebenslauf

Bitte senden Sie die Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Juni 2021 in Pdf-Format an sekretariat@clubofvienna.org